Stand 11.12.2020

In der Klasse LG4 gab es einen positiv gemeldeten Corona-Fall. Vorsorglich haben wir alle Schülerinnen und Schüler der LG4 nach Hause geschickt. Die Stadtverwaltung/das Gesundheitsamt wird sich in Kürze bei Ihnen melden.
Nach aktuellem Stand betrifft dies NUR die LG4.
Alle anderen Schülerinnen und Schüler der anderen dürfen voraussichtlich am Montag wie gehabt zur Schule kommen. 
Falls sich etwas ändern sollte, werden wir Sie informieren.

Stand 09.11.2020
 
Unser Elternabend fand am Dienstag den 29.09. um 19.00h in den jeweiligen Klassen statt.

Corona:

 

Die Schüler ab Jahrgangsstufe 5 sind verpflichtet einen Mund-Nasenschutz/Maske zu tragen. (Ausnahme am Platz im Unterricht!)

 

Sollten Sie oder Ihr Kind in den Ferien (in den letzten 14 Tagen vor Schulbeginn) in einem Risikogebiet gewesen sein, bzw. sollten Sie Kontakt zu einer mit Corona infizierten Person gehabt haben, sind Sie und die Kinder verpflichtet, eine 10 tägige Quarantäne zu Hause zu verbringen oder einen aktuellen negativen Test vorzulegen.

Sollte Ihr Kind Krankheitssymptome haben, muss es zu Hause bleiben und wir müssen informiert werden: (siehe Anhang) 

 

o Fieber ab 38°C


o trockener Husten (nicht durch chronische Erkrankung verursacht, wie z. B. Asthma)


o Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns (nicht als Begleitsymptom eines Schnupfens)

 

Weiterhin benötigen wir, sofern nicht bereits erfolgt, einen Nachweis einer Masern Immunität (2 x Impfung/ärztliche Bescheinigung).

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Kinder und dass die Schule wieder startet.

Das Team der Eduard Schlegel Schule


Corona News (07/2020)



Allgemeine Informationen:

 

Alle Punkte sind vorbehaltlich neuer Bestimmungen, die wir laufend bekommen!

 

Präsenzbeschulung 

  • Konkrete Informationen kommuniziert jeder Klassenlehrer/Vertreter mit Ihnen, z.B. Beschulung für Schüler die zusätzlich kommen

Homeschooling

  • Die Beschulung zu Hause geht für die meisten weiter, zumindest in Teilzeit. Hierzu halten Sie bitte weiter Kontakt zu den Lehrerinnen

  • Jeder Schüler sollte mindestens einmal pro Woche in der Schule sein.

 

Hygienemaßnahmen:

 

Eltern oder sonstige Personen können nur ins Gebäude wenn dies dringend nötig ist!

 

Schüler dürfen nur in die Schule, wenn Sie gesund sind, sollten uns Krankheitssymptome auffallen, wird das Kind sofort nach Hause geschickt.

 

Schüler die Maßnahmen missachten, können vom Präsenzunterricht ausgeschlossen werden!

 

  • Abstände sind immer einzuhalten, minimum 1,5 Meter
  • regelmäßig Hände mit Seife waschen
  • Im Eingangsbereich sind die Hände zu desinfizieren und Fieber zu messen.
  • Laufwege im Gebäude sind einzuhalten (Pfeile)
  • Im Toilettengang immer nur eine Person/Schüler
  • keine Masken-/Mundschutzpflicht (freiwillig)
  • Busse fahren nach Plan (Mundschutzpflicht)
  • MItbringen einer Brotzeit/Vesper, kein Verkauf in der Schule

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft und Gelassenheit in dieser schwierigen Zeit.

 

 

Sie stehen ja in engem Kontakt mit der jeweiligen Lehrerin Ihres Kindes, über diese erfahren Sie jeweils die Details.


Bei organisatorischen Fragen oder bei Problemen erreichen Sie uns immer über
0177-368 2180 oder 07562-2380 oder per mail eduard.schlegel.schule.isny@t-online.de

Bei Fragen zum Stoff oder Problemen, bei denen ihre Klassenlehrerin helfen kann, wenden Sie sich bitte an diese, die Kontakte sind Ihnen jeweils bekannt.

 

Wichtige Fragen zum Schulbeginn und der Notfallbetreuung finden Sie unten unter
"Mehr lesen".

Erweiterte Betreuung:

Ab dem 27. April wurden die Kriterien für die Betreuung erweitert. Natürlich haben Kinder, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten, weiterhin Anspruch auf Betreuung.

Darüber hinaus dürfen wir ab 27. April auch Kinder bis zur 7. Klasse in der Notbetreuung aufnehmen, wenn beide Eltern oder die/der Alleinerziehende außer Haus arbeiten müssen. Ihr Arbeitgeber muss uns bestätigen, dass Sie an Ihrem Arbeitsplatz unbedingt gebraucht werden.

Wir haben allerdings begrenzt Platz für Notbetreuung an unserer Schule, da wir natürlich die strengen Hygienevorschriften einhalten müssen.

Wenn die Betreuung für Sie in Frage kommt, melden Sie sich bei uns.e
Bitte teilen Sie uns mit:

-          In welchem Bereich Sie (beide) arbeiten und ob Sie halb- oder ganztags arbeiten.

-          An welchen Wochentagen und zu welchen Zeiten Sie eine Notbetreuung benötigen.

Falls wir Ihnen einen Platz in der Betreuung anbieten können, werden wir eine schriftliche Bescheinigung Ihres Arbeitsgebers benötigen, dass Sie an Ihrem Arbeitsplatz Präsenzpflicht haben und dort für Ihren Arbeitsgeber unabkömmlich sind. Außerdem bitten wir Sie, uns zu bestätigen, dass es keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit für Ihr Kind gibt. (Großeltern gelten nicht als Betreuungsmöglichkeit.)

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien weiterhin vor allem gesundheitlich alles Gute und gute Nerven.


Material:  

Relevante Videos für ihre Kinder und Sie, zur Information zum Unterricht oder zur Unterhaltung:


Arbeitsblätter: https://lehrermarktplatz.de/searchResults

 

https://anton.app/de/ oder als APP auf das Smartphone über den jeweiligen APP Store 

https://www.zdf.de/wissen/schulersatzprogramm-100.html
https://www.planet-schule.de/
https://www.ardmediathek.de/ard/search/Schule
www.elternkompass.de/die-besten-kinderseiten-fuer-grundschueler-im-netz/ 



Weitere Informationen erhalten Sie in FAQ (häufige Fragen) auf der Kultusministerumsseite

 

Link zum Kultusministerium: 

Weihnachtsflohmarkt am 07.12.19

Unser diesjähriger Weihnachtsflohmarkt war wieder ein voller Erfolg! Viele Spenden haben uns erreicht, so dass wir ein großes Sortiment an Weihnachtsartikeln anbieten konnten. Hierfür sagen wir herzlichen Dank an alle Spender und alle fleißigen Helfer! Der Erlös des diesjährigen Flohmarkts geht zu 75 % in den Förderverein unserer Schule, kommt also den Kindern zugute, die verbliebenen 25 % gehen an die “Aktion Reissack“, eine Spendenaktion für Mariphil. 

Kranzen in der Vorweihnachtszeit mit Eltern im Kollegium